Dieses Projekt wird dir präsentiert von

Jetzt auch auf YouTube: „Arbeit und was noch?“

Alle vier Dokumentarfilme zur Generation What sind ab sofort auch auf YouTube verfügbar.

Junge Erwachsene warten nicht mehr darauf, „bis die Krise aufhört“, in der Hoffnung auf einen sicheren Job in einer großen Firma. Sie nehmen die Sache in die Hand und erfinden neue Lösungen, neue Jobs, und manchmal sogar neue Lebensstile.

Jean-Baptiste, 24, ist Koch und hat nach einigen Jahren Arbeit in namhaften Pariser Restaurants mit seinem Vater ein eigenes Restaurant eröffnet. Obwohl er vor kurzem einen Michelin-Stern bekommen hat, kann er sich selbst noch nicht auszahlen, und das Geld ist ein großes Thema, vor allem, weil seine Freundin noch studiert. Claudine 30, lebt in Luxemburg und hat sich für den sozialen Bereich entschieden. Im Moment kümmert sie sich um misshandelte Mädchen. Und hat den Kopf voller Ideen und Projekte, die sie selbst in Hand nehmen und umsetzen will.
Pawel, 31, Jung-Unternehmer aus Lodz in Polen, hat die Architekturausbildung abgebrochen und ein Fab-Lab eingerichtet, er setzt auf Nachhaltigkeit. Der nächste Schritt soll die Errichtung eines Öko-Dorfes sein. Arbeit ohne Teilen ist für ihn nicht vorstellbar. Uta hat mit Anfang 30 nach erfolgreichem Jurastudium ihren Job als gut bezahlte Juristin an den Nagel gehängt – trotz bester Karrierechancen. Ihr Alltag in München jetzt: Von einem Gelegenheitsjob rast sie jetzt zum nächsten. Trotzdem zählt für sie: Raus aus dem Hamsterrad – mitten rein ins Leben. Und am Ende soll doch ein Job mit Bedeutung stehen.
Ob in Paris oder in Luxemburg, in Lodz oder in München, wie hat sich die Haltung dieser Generation gegenüber der Gesellschaft und der Arbeit in den letzten Jahren verändert?

Die Doku auf YouTube schauen